Aimée Riecke

Stabilität für Deine Körpermitte

12 von 12 im September 2022 – Enttäuschung, Tomaten und wohltuender Besuch

12. Sep 2022 | 1 Kommentar

Am 12. jeden Monats gibt es nach alter Bloggertradition 12 Bilder vom Tag. Mal mit mehr, mal mit weniger oder gar ohne Text dazu. Dieses Mal war es wieder so ein Tag, an dem ich morgens dachte, ich würde nicht genug Bilder zusammen bekommen. Nun ja, hier kommen dennoch meine 12 Bilder des Tages.

Am Wochenende habe ich einen Kellerraum ausgemistet und wollte nach der Kita-Runde diverses Zeug zum Recyclinghof bringen.

Aber kurz nachdem ich das Kind bei der Kita abgeworfen hatte, bekam ich eine Nachricht. Die Person, die am Mittwoch aufs Kind aufpassen soll, damit ich zwei Tage nach Berlin kann, ist krank geworden. Ich brach erstmal in Tränen aus, denn ich hab schon vor 3 Monaten begonnen, Betreuung zu suchen und stieß auf eine Hürde nach der anderen.

Um mich abzulenken, habe ich mich an einem Reel versucht. Brav am Fenster, mit Licht von vorn und improvisiertem Stativ.

Zum Mittagessen habe ich ein bisschen was aus dem Hochbeet geerntet.

Nachmittags holten das Kind und ich den Besuch von der S-Bahn ab und wir gingen erstmal zusammen ein Eis essen. Mein Fokus lag auf dem, was gerade passierte, also gibt es nur ein unscharfes Bild.

Auf dem Heimweg hatten wir dann leider diesen traurigen Fund. Das Kind nahm es erstaunlich unerschrocken. „Armes Eichhörnchen“, sprach’s und laufradelte weiter.

Zum Abendessen gab es wieder Ernte aus dem Garten.

Seitdem das Kind neulich aus Versehen den Zimtstreuer statt des Pfefferstreuers gedeckt hatte und ich mein Tomatenbrot ordentlich bezimtete, statt zu pfeffern, bleibt das jetzt so. Schmeckt nämlich ziemlich großartig.

Ha! Wir müssen noch ein Selfie machen, bevor Du wieder gehst, sonst glaubt uns das ja keiner, dass Du da warst. 😉 Wir hätten es beinahe vergessen, denn ohne Handy in der Hand quatscht es sich doch gleich viel besser. Generose, ich danke Dir für Deinen Besuch und dadurch für die Aufwertung eines Tages, der echt blöd startete.

„Mami, ich hab was für Dich. Einen Schatz.“

Frühstücksvorbereitung fürs Kind am Abend spart Hektik am Morgen.

Früh ins Bett und weiter lesen. Auf dass morgen besser wird und ich es übermorgen nach Berlin schaffe. Drückt mir die Daumen.

1 Kommentar

  1. Danke für deinen Tipp mit den bezimteten (ich liebe dieses Wort) Tomaten 🍅 werde es gleich ausprobieren. Ansonsten drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass deine Berlinreise klappt, liebe Aimée.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Moin, ich bin Aimée, Trainerin für Core-Stabilität und Beckenboden-Gesundheit. Ich zeige Dir mit sanftem Ganzkörpertraining und Körperwissen, wie Du wieder mehr Sicherheit und Stabilität in Deine Körpermitte bringst. Hier erfährst Du noch mehr über mich.

Möchtest Du mit mir reden?

Hast Du Fragen? Oder vielleicht Beschwerden, die Du endlich angehen möchtest? Weißt Du nicht genau, wie und wo Du am besten anfangen sollst?

Dann lass und reden!

Newsletter abonnieren

Bleib auf dem Laufenden, abonniere meinen Newsletter! Hier geht es zum Anmeldeformular: