Aimée Riecke

Stabilität für Deine Körpermitte

Warum ich gerne online Beckenbodentraining gebe

20. Jan 2023 | 0 Kommentare

„Und wo arbeitest und unterrichtest Du dann? Hast Du eine Praxis oder mietest Du Trainingsräume?“ Diese Fragen kommen schnell, wenn ich von meiner Arbeit erzähle. Tatsächlich arbeite ich fast ausschließlich online. Und das klappt ganz hervorragend. Wie das genau funktioniert, was die Vor- und Nachteile sind und warum ich beim Beckenbodentraining sogar bevorzugt online arbeite, erzähle ich Dir in diesem Artikel.

Empower Your Core Online – Wie genau geht das?

Unabhängig davon, ob ich eine individuelle 1:1 Betreuung oder einen Gruppenkurs anbiete, laufen die einzelnen Termine über Zoom. Im Falle des Gruppenkurses ist es schön, wenn ich die Teilnehmerinnen alle sehen kann, um gegebenenfalls ein bisschen was zu korrigieren, aber wenn jemand mal „so einen Tag“ hat, dann darf die Kamera auch aus bleiben.

Mein Bestreben ist immer, die Übungen so anzuleiten, dass die Teilnehmerinnen sich selbst in ihrer Ausführung überprüfen können. Das erfordert ein bisschen Geduld und Übung. Der Inhalt des Kurses ist dann aber auch so aufgebaut, dass nach und nach die relevanten Aspekte eingeführt werden und man mit der Zeit lernt, wie und worauf zu achten ist.

Nichtsdestotrotz bleibt es, unabhängig von online oder offline, ein Gruppenkurs und damit liegt der Fokus auch nicht auf jeder einzelnen Teilnehmerin. Da jede von uns ihre ganz persönlichen Muster und Präferenzen in Bewegung und Haltung hat, kann ich diesen in einem Gruppensetting nur sehr bedingt gerecht werden. Sehe ich Gravierendes, korrigiere ich natürlich. Für die tiefergehende Betrachtung individueller blinder Flecken ist aber eine Einzelbetreuung wesentlich zielführender.

Bei heller Kleidung erkenne ich mehr

Wenn ich im 1-1 mit Dir arbeite, ist es unerlässlich, dass ich Dich auf dem Bildschirm scharf und hell sehen kann. Es ist also wichtig, in einem ausreichend gut beleuchteten Raum zu sein und die richtige Kleidung zu tragen. Was bedeutet „richtige“ Kleidung? Das kommt darauf an! Ich finde, es ist in erster Linie am wichtigsten, dass Du Dich in unseren Sessions wohl fühlst. Jedoch ist die Kleidung, in der ich Dich am allerbesten sehen kann, vielleicht nicht die, in der Du Dich wohl fühlst. Dann finden wir einen Mittelweg und müssen vielleicht ein bisschen mehr Geduld mitbringen, aber gemeinsam bekommen wir das immer hin.

Am meisten erkenne ich bei hautengen, hellen, wenig gemusterten Klamotten. Die Steigerung dazu wäre noch eine Kombination von Sport-BH und einem Unterteil, welches in Richtung Unterwäsche, Bikini oder enge Sportler-Shorts geht. Darin fühlen sich viele aber zu sehr auf dem Präsentierteller, weswegen ich das keineswegs erwarte. Völlig ausreichend sind Radlerhose oder Leggins, solange sie möglichst hell sind, und ein eher eng anliegendes Oberteil. Hier gilt auch wieder, bei weniger sehe ich mehr, also Trägertop ist einfacher als ein Kurzarm-Shirt und dieses ist besser als ein Langarm-Shirt und je heller, desto einfacher für mich.

Eine Frau in Sportkleidung auf einer Yogamatte. Sie ist im Vierfüßlerstand.
In heller, enganliegender Kleidung vor ruhigem Hintergrund lässt sich am meisten erkennen

„Aber die Technik…“ – Ein lösbares Problem!

Bezüglicher der Kamera gibt es verschiedene Möglichkeiten. Laptopkameras sind qualitativ in der Regel in Ordnung, schärfer werden die Bilder allerdings, wenn Du eine externe Kamera oder Dein Smartphone nutzt. Diese haben mittlerweile eine sensationelle Qualität, so dass Du je nachdem, wie technikaffin Du bist, Du entweder die Handykamera mit Hilfe einer entsprechenden App zur externen Kamera für den Laptop umfunktionieren kannst, oder Du lässt den Zoomcall gleich über Dein Handy laufen.

Beides hat Vor- und Nachteile, auf die ich in den nächsten Kapiteln noch eingehen werde. Bisher habe ich es noch immer geschafft, gemeinsam mit meinen Kundinnen ein Set-up zu finden, mit dem wir gut zusammen arbeiten können. Dafür machen wir, wenn notwendig, zu Beginn unserer Zusammenarbeit auch einen extra Termin, damit wir uns bei den richtigen Sessions voll und ganz aufs Wesentliche konzentrieren können.

Während der Session achte ich darauf, die Sprecheransicht jeweils so zu fixieren, dass Du hinterher bei der Aufzeichnung immer mich groß sehen kannst, wenn ich etwas erkläre oder vormache und Dich selbst, wenn Du eine Übung durchführst und ich Dich entsprechend anleite. Die Aufzeichnungen stelle ich Dir nach dem jeweiligen Termin zusammen mit den für Dich passend ausgesuchten Übungen aus meiner Videobibliothek passwortgeschützt zur Verfügung.

Was sind die Vorteile am Online-Beckenbodentraining?

In meinen Augen gibt es eine Vielzahl von Vorteilen dabei, das Training online stattfinden zu lassen. Zunächst einmal gibt es die ganz offensichtlich auf der Hand liegenden Aspekte rund um die Logistik. Es fallen sämtliche Anfahrten weg und ich kann regional unabhängig arbeiten. Meine erste Zusammenarbeit hatte ich beispielsweise mit einer jungen Frau aus Norwegen, letztes Jahr pendelte eine meiner Kundinnen zwischen Deutschland und Frankreich und aktuell arbeite ich mit jemandem aus Baden-Württemberg zusammen.

Da heutzutage eigentlich jeder ein Smartphone hat, ist außerdem die technische Hürde sehr gering. Wir können dies entweder als Kamera nutzen oder direkt darüber zoomen. Darüber hinaus müssen keinerlei Hilfsmittel wie z.B. Yogamatte, Blöcke, Bälle und anderes durch die Gegend geschleppt oder von mir bereitgestellt und hinterher desinfiziert werden.

Ein aufgeklappter Laptop steht neben einer Yogamatte. Daneben liegen eine Halbrolle, ein Redondoball, ein Franklinball und ein Yogastrap. Alles Utensilien, die beim Online Beckenbodentraining zum Einsatz kommen.
Beim Online Beckenbodentraining genutzte Utensilien

Du befindest Dich, wenn nicht zufällig gerade auf Reisen, in der Dir vertrauten Umgebung Deines eigenen Zuhauses. Das empfinden viele gerade zu Beginn als sehr angenehm, sich nicht auch noch auf unbekanntem Terrain bewegen zu müssen. Die Konzentration kann ganz beim Thema bleiben.

Auch kann ich so sehen, in welchem Umfeld Du später die Übungen ausführst. Somit zeigt sich, welche Alternativen ggf. zur Verfügung stehen: Beispielsweise ein Türrahmen, eine Wand, ein Tisch oder Tresen, die bei Modifikationen von Übungen eingesetzt werden können. Wir können schneller zu Übungen finden, die in Deinen Alltag und Deine Umgebung passen.

Die physische Distanz nutzen wir zu Deinem Vorteil

Wenn wir zum Schluss der Session eine Entspannungsübung durchführen, können wir vorher verabreden, dass Du am Ende einfach liegen bleiben kannst und ich still den Zoomcall beende. Das ist bei Terminen um die Mittagszeit sehr beliebt. Durch die Aufzeichnung hast Du die Möglichkeit, später nochmal einzelne Punkte nachzuschauen, sollte etwas nicht in den Übungsvideos abgedeckt sein.

Die Aufzeichnung ermöglicht auch mir, Deine Bewegungsabläufe genauer zu analysieren. Gerade zu Beginn schaue ich mir Dich und Deine Ausführung von ein paar bestimmten Übungen sehr genau, wiederholt und auch mal in Zeitlupe an, um Deine Muster und blinden Flecken zu erkennen. Das hilft mir dabei, die für Dich passenden Übungen auszusuchen.

Man sieht den Oberkörper einer Frau in enger Sportkleidung. Sie hat einen Yogagurt um den Oberkörper in Höhe des BH-Verschlusses gewickelt und hält die Enden vor dem Körper über Kreuz fest.

Da ich Dich nicht durch physischen Kontakt in Deiner Übungsausführung korrigieren kann, was ohnehin nicht jedem angenehm ist, weise ich Dich anders an. Und zwar so, dass Du selbst in Dich hineinspürst und erforscht, wie sich Übungen für Dich anfühlen.

Ich leite Dich an, auf welche Merkmale Du achten und wie Du Hilfsmittel einsetzen kannst. So lernst Du Deine Ausführung aktiv selbst anzupassen. Der nachhaltige Lerneffekt ist dabei wesentlich größer, als wenn ich Dich von außen, und damit für Dich passiv, physisch korrigieren würde.

Was sind die Nachteile dabei Beckenbodentraining online zu geben?

Die bisher größte Hürde, die mir gegenüber verbalisiert wurde, war eindeutig die Technik. Nicht jeder fühlt sich bei Zoomcalls wohl und nach nun fast drei Jahren, in denen aufgrund der Pandemie viele Termine zwangsweise online stattgefunden haben, ist bei einigen einfach das „Online-Fass“ voll und sie haben schlicht keine Lust mehr. Das kann ich gut verstehen. Wer in Hamburg lebt und für eine Offline-Session zu mir kommen möchte, dem biete ich das auch durchaus als Alternative an.

Es kann möglicherweise auch als ein bisschen aufwendiger empfunden werden, sich mit dem notwendigen Set-up bezüglich Kleidung und Licht auseinanderzusetzen. Der kleinere Bildschirm des Smartphones, sollte dieses für Zoom genutzt werden, mag nicht ganz ideal sein. Allerdings lässt sich später in der Aufzeichnung alles auch nochmal in Groß angucken.

Bewegungsspielraum spielt je nach Gegebenheiten ebenso eine Rolle, wobei wir es da durchaus mit Umstellen des Laptops oder Handys hinbekommen, mangelnden Platz auszugleichen. Wie ungestört Du Dich vor anderen Haushaltsmitgliedern zurückziehen kannst, hat möglicherweise auch einen Einfluss darauf, was wie entspannt machbar ist. Allerdings lösen sich diese Bedenken in der Regel alle schnell auf, wenn man erstmal den Dreh raus hat und darum kümmern wir uns zu Beginn der Zusammenarbeit.

Warum ich bevorzugt online Beckenbodentraining gebe

Über die oben genannten Vorteile hinaus, die primär aus der Sicht meiner Kundinnen gedacht sind, gibt es auch noch ein paar für mich selbst relevante Punkte. Online zu arbeiten, macht es mir vor allem aufgrund verschiedener persönlicher Umstände überhaupt erst möglich, meine Begleitung anzubieten, wie ich es mit Offline Beckenbodentraining so nie leisten könnte.

Und obwohl das also die Basis meiner Arbeit ist, spielt für mich ein anderer Grund die entscheidende Rolle. Ich habe mein 1-1 Angebot ganz bewusst Empower Your Core genannt. Empower ist dabei ausschlaggebend. Ich möchte Dich empowern. Ich will Dich dabei begleiten, Selbstkompetenz für Deinen Körper zu entwickeln. (Und ja, es gibt ein deutsches Wort für empowern, aber „ermächtigen“ bietet für mich einfach nicht den gleichen Bedeutungsumfang.)

Die Online-Arbeit unterstützt meinem Empfinden nach genau diesen Punkt. Ich muss Dich vielfältiger, kreativer und präziser anleiten, damit Du ins Spüren kommst.

Und Du wirst dadurch gezwungen, sensibler in Dich hineinzuhören, zu spüren, was Du fühlst und dieses auch genauer zu beschreiben.

Beides hilft Dir dabei, Dich auf die Reise zu begeben, Deine Körperlandkarte besser zu erforschen und zu zeichnen.

Eine Frau in Sportkleidung hockt auf einer Yogamatte vor einem Laptop.

Du lernst dabei, genauer auf Dich zu achten, was Du fühlst, anstatt Dir von außen sagen zu lassen, was Du fühlen sollst. Das kann nämlich ohnehin niemand von außen tun, egal ob durch den Bildschirm betrachtet oder neben Dir stehend.

Grundsätzlich kann Dir niemand sagen, wie sich etwas in Deinem Körper anfühlt, außer Du Dir selbst. Die Verlockung, Hand anzulegen und zu fühlen, wo was passiert, ist bei der Online-Arbeit gänzlich genommen und das ist in meinen Augen alles andere als ein Verlust. Sondern im Gegenteil, der größte Gewinn, vor allem langfristig für Deine Fortschritte betrachtet.

Meine absoluten Lieblingsmomente in der Zusammenarbeit sind immer, wenn die AHA-Erlebnisse kommen. Wenn ich sehe, dass es irgendwo klick macht und Du ganz allein etwas in Deinem Körper entdeckt oder einen Zusammenhang selbst gespürt hast, einfach aufgrund dessen, was ich Dir zuvor an Handwerkszeug mit auf die Reise gab. Diese Momente sind es, weswegen ich meine Online-Arbeit liebe.

Willst Du auch bequem online Deinen Beckenboden mit mir trainieren?

Hast Du Beschwerden mit Deinem Beckenboden oder Deiner Körpermitte? Geht beim Niesen oder Husten mal was daneben? Hast Du Schmerzen im Beckenbereich, in der Hüfte, dem unteren Rücken oder dem Beckenboden selbst? Fühlst Du Dich instabil in Deiner Körpermitte? Hast Du schon vieles ausprobiert, aber so richtig stabil fühlst Du Dich in Deiner Körpermitte trotzdem nicht? Dann lass uns reden und feststellen, ob ich Dir helfen kann und mit meinem 1:1 Programm Empower Your Core die Richtige für Dich bin.

Wenn Du noch unsicher bist, ob Online Beckenbodentraining für Dich passt oder Du nicht genau weißt, ob Deine Beschwerden in den Bereich von Beckenboden und Körpermitte fallen, dann lass uns auch reden. Aber wenn Du noch nicht so weit bist zu reden und Dich erst noch ein bisschen ins Thema einlesen möchtest, dann empfehle ich Dir für den Anfang hier im Blog den Artikel über 5 Tipps über den Einstieg in nachhaltig wirkendes Beckenbodentraining und den darüber, was der Ganzkörperansatz im Beckenbodentraining ist.

Wenn dabei Fragen auftauchen, kannst Du mir diese auch per E-Mail stellen. Abonniere meinen Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben und Tipps rund um den Beckenboden und die Körpermitte direkt in Dein Postfach zu erhalten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Moin, ich bin Aimée, Trainerin für Core-Stabilität und Beckenboden-Gesundheit. Ich zeige Dir mit sanftem Ganzkörpertraining und Körperwissen, wie Du wieder mehr Sicherheit und Stabilität in Deine Körpermitte bringst. Hier erfährst Du noch mehr über mich.

Möchtest Du mit mir reden?

Hast Du Fragen? Oder vielleicht Beschwerden, die Du endlich angehen möchtest? Weißt Du nicht genau, wie und wo Du am besten anfangen sollst?

Dann lass und reden!

Newsletter abonnieren

Bleib auf dem Laufenden, abonniere meinen Newsletter! Hier geht es zum Anmeldeformular: