Aimée Riecke

Stabilität für Deine Körpermitte

Let it go! – Bauch einziehen? Hör auf damit!

28. Aug 2022 | 0 Kommentare

Leider ist es so, dass viele Frauen dauerhaft ihren Bauch einziehen, da unsere Gesellschaft viel Wert auf Optik legt. Ein flacher Bauch wird immer noch an vielen Stellen als ein erstrebenswertes Ideal propagiert. Dabei ist es ganz normal, keinen flachen Bauch zu haben. Zudem bedeutet einen flachen Bauch zu haben, noch lange nicht, einen funktionalen Bauch zu haben.

Zieh also bitte nicht dauerhaft Deinen Bauch ein!

Es tut Dir nicht gut! Es tut Deiner Körpermitte und Deinem Beckenboden nicht gut. Du darfst lockerlassen, entspannen, loslassen, ausatmen. Dein Wert hängt nicht von Deinem Aussehen ab! Dauerhaftes Einziehen erhöht den Druck im Bauchraum. Außerdem können so Deine Bauchmuskeln nicht funktional aktiviert werden und Du kompensierst an anderen Stellen auf nicht optimale Weise.

Bauch einziehen kann viele Beschwerden verursachen

Rückenschmerzen können z.B. eine Folge sein. Und auch Deine Atmung kann aufgrund der Anspannung nicht optimal fließen. Weitere Verspannungen können sich als Muster festsetzen und sich auf vielfältige Weise bemerkbar machen. Das können u.a. Beschwerden mit dem Beckenboden, Menstruationsbeschwerden oder der Verdauung sein. Auch Dein autonomes Nervensystem ist so dauerhaft Stress ausgesetzt.

Es ist ganz normal, einen Bauch zu haben. Zieh ihn nicht ein!

Fällt es Dir schwer, einfach lockerzulassen? Keine Sorge! Du bist nicht allein damit! Sei lieb zu Dir selbst und gib Dir Zeit. Versuche es vielleicht mal auf allen Vieren. Positioniere Dich auf Deinen Knien und Händen und erlaube Dir Deinen Bauch zu entspannen. Wenn Deine Handgelenke das nicht mögen, kannst Du Dich auch auf die Unterarme stützen, oder den Kopf auf Kissen ablegen.

Bauch einziehen wieder „verlernen“

Schließe die Augen und atme tief in den Brustkorb, mit dreidimensionaler Atmung. Und beim Ausatmen lässt Du ein Stück weit los. Beim nächsten Atemzug noch ein Stück weit mehr. Hier geht es um Entspannung und Loslassen.

Vielen fällt das wirklich zu Beginn sehr schwer. Zumal es im Gegensatz zu einer Core-Strategie steht, in der wir die Körpermitte aktivieren wollen. Nur funktioniert diese Aktivierung eben anders, als durch reines Bauch einziehen. Dazu kannst Du in diesem Artikel über gute Core-Strategie mehr lesen. Um genau die anzuwenden, musst Du aber eben auch locker lassen können. Also: let it go!


Anmerkung: Dieser Artikel ist an Tag 8 der Sommer-Blogdekade 2022 entstanden. Vom 21.08. bis 30.08.2022 schreiben viele Bloggerinnen in TheContentSociety innerhalb von zehn Tagen bis zu zehn Blogartikel. Es ist meine erste Blogdekade, und ich bin neugierig, wie viele Artikel ich tatsächlich in dieser Zeit erstellen kenn, ohne mich von meinem inneren Perfektionisten ausbremsen zu lassen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Möchtest Du mit mir reden?

Hast Du Fragen? Oder vielleicht Beschwerden, die Du endlich angehen möchtest? Weißt Du nicht genau, wie und wo Du am besten anfangen sollst?

Dann lass und reden!

Newsletter abonnieren

Bleib auf dem Laufenden, abonniere meinen Newsletter! Hier geht es zum Anmeldeformular: